Wetter: wechselhaft

Über das Wetter kann man ja immer reden. Insbesondere wenn einem sonst nichts besseres einfällt. Tatsache ist, dass dieser August ziemlich aufdreht in Sachen Wettervolatilität. Das mag auch daran liegen, dass ich im August mal hier und mal da war (bin), aber hey, August ist August.

Über das Temperaturmaximum, was mich in Hamburg erwischt hat, müssen wir nicht weiter reden. Temperaturen über 25 Grad sind ja eigentlich nicht zulässig und ein Fehler im System.

Gestern morgen gab es doch tatsächlich Eiszapfen am Dach. EISZAPFEN! Im Plural! Sehr schöner Sonnentag, aber ich frug mich doch, warum um Himmels Willen ich eigentlich beim Packen (um die 26 Grad, damals) nicht daran gedacht habe, die Handschuhe mitzunehmen. Völlig unverständlich.

Ansonsten hat das Wetter hier einiges an Niederschlägen zu bieten, meistens flüssig, aber auch mal als Hagel. Und Nebel, in der sanften ich-bin-überall-Variante und als wabernde mal-hier-mal-da-Version.

Und Wolken.

 

Flattr this!

This entry was posted in unterwegs and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Wetter: wechselhaft

  1. Pingback: Straßen und so | Viertelstunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.